Am 11. August 2020 bestellt und am 26.08 geliefert ...

 

Mein, durch das neue RCRUN80 Chassis "neue" -- aber eigentlich uralte Projekt Toyota LC8 kann beginnen ... Die Karo wartet schon seit ein paar Jahren auf den Beginn --- das dafür extra gekaufte RCModelex ARB Chassis wird dann wohl noch weiter warten ... 

Der Schmuck-Karton war noch eingeschweisst, dann nochmal ein zusätzlicher Karton mit original RCRUN Klebeband und die eigentlichen Bauteile perfekt geschützt!

... alles schön übersichtlich auf zwei Etagen ...

 

Dazu zahlreiche wiederverschließbare Tüten und Tütchen ...

 

Die Getriebe-Antriebs-Einheit haut gewichtsmäßig mächtig rein, die wird natürlich noch komplett zerlegt, bevor sie eingebaut wird ...

 

Die Achsen "fühlen" sich gut an, drehen frei ... (werden natürlich auch noch geöffnet und wenn nötig gefettet)

... gute Lenkwinkel und Kardanwellen machen einen guten und stabilen Eindruck. Sauber gefertigt...

... nochmal im Detail ... schöne Sicherung...

 

Weiter geht es mit den Dämpfern, sind noch nicht befüllt. Schick aussehen tun sie schonmal.

 

Und auch bei den restlichen Fahrwerksteilen ist alles mit "Gummibuchsen" ausgestattet, also alles was beim richtigen Fahrwerk mit PolyBuchsen ausgestattet wäre ...

Damit sollte das alles recht stramm sitzen, schönes Detail ...

 

Radmitnehmer, natürlich auch aus Metall ... und weitere separate Details für die Motor - Attrappe ... (da gibts noch mehr ...)

 

Alles lose zusammengeschraubt ... so sieht man gleich, dass alles da ist -- und weiß auch, dass was noch nicht fest ist ...

 

Wie sehen die Achsen von innen aus? Taugt das etwas? Oder nicht?

 

... ich würde sagen ... Ja! Schrägverzahnt, Kugellager und gefettet ... und die Gewinde haben alle noch Halt!

 

Zunächst war ich ja noch voll des Lobes für die ausgepackten Teile. Doch muss ich das leider etwas einschränken! Ich hab mir das Getriebe und Verteilergetriebe näher angeschaut...

 

 

... dann das Verteilergetriebe vom Hauptgetriebe getrennt . Schön ist das geschütze Lager ...

 

 

... und das zerlegte Verteilergetriebe auf der Werkbank ... Nein -- das ist nicht frisch geputzt ... das ist so fettfrei verbaut! Schade!

 

 

... noch weniger gefällt mir das, was im Hauptgetriebe los ist. Das wurde nicht wirklich gesäubert und auch leider nur partiell gefettet ... Die Bauteile als solche machen aber einen guten Eindruck ... und laufen tut das Ganze recht geschmeidig.

 

Fazit: Klare Empfehlung - das Getriebe aufschrauben und nachschauen! Vielleicht hatte ich ja auch einfach nur "Pech" ... zu dem frühen Zeitpunkt. Trübt meine Freude nicht.