... und plötzlich war einer der Truppe fasziniert von landwirtschaftlichen Maschinen!

Nachdem recht günstig ein Bruder Fendt 1050 ins "Lager" kam, stand sehr schnell fest, dass dieses Modell auch ferngesteuert funktionieren musste. Es dauerte nicht lange und das passende Fahrgestell wurde bei MFZ Blocher gefunden und bestellt.

Die Lieferung von sauber verarbeiteten Aluteilen erfolgte schnell und unkompliziert. Der Antrieb besteht aus 4 Faulhaber 12V Getriebemotoren, welche an jedem Rad in die passgenauen "Achsen" verbaut werden. Gesteuert werden alle 4 Motoren über nur einen Fahrtregler! Vordere Kotflügel und schöne Räder mit den passenden Reifen gehören auch zum Lieferumfang.

Nach dem Aufbau des Chassis (nicht unbedingt für Modellbau-Neulinge empfehlenswert!) wurde die Bruder-Karopsserie angepasst.

Während des Einbaus der Elektronik kamen einige Komponenten zur Pulverbeschichtung bzw. wurden umlackiert (Kippermulde):

Ein besonderer Wunsch des Eigentümers war, dass das Modell viele Lichtfunktionen haben muss, speziell wurde der Wunsch nach einen Tagfahrlicht geäussert. Nach einigen Versuchen wurde schnell die "Lichtleitervariante" gewählt: Nach Erstellung einer Bohrschablone wurden 1mm Löcher in die Motorhaube gebohrt und 1mm Lichtleiter eingefädelt, die innen in ein Alu-Rohr zusammengefasst wurden und von von einer starken 3mm LED angestahlt werden.

   

 

Montiert sieht das dann so aus (hier noch mit Taschenlampenbeleuchtung!)

 

So sieht es nun mit verbauten LED aus:

Hier noch ein paar Appetit-Häppchen des aktuellen Zwischenstandes:

 

Demnächst geht es hier weiter